Sonntag, 27. Dezember 2015

Zirndorfer Brücke

Was war das geheule und Zähneklappern wieder groß die Stadt Fürth überlegt die Zirndorfer Brücke komplett zu schließen weil sie baufällig ist und der Nutzen für die Fürther mit Ausnahme weniger Dambacher nicht vorhanden ist.

Die Nutznießer dieser Brücke sind die Zirndorfer und in geringerem Teil die Oberasbacher und damit Städte aus dem Landkreis Fürth.

Nun tun die Gebietskörpetschaften aus diesem Landkreis so als würde sie das alles nichts angehen  (übrigens eine typische Form der Zirndorfer Politik siehe Themen wie Entlastung der Rothenburger Straße, die ja bekannter Weise im verkehrsreichsten Teil überwiegend auf Oberasbacher Gebiet verläuft  oder auch der Bauabschnitt 2 der Zirndorf Umgehung - die zur Zirndorfer Brücke führt, die Themen ließen sich bis zur Verhinderung der Bibertbahn beliebig fortsetzen)

Die Fürther wiederum hatten lange Zeit kein Selbstbewusstsein und sahen sich nur als Anhängsel der Nürnberger, Synonym hierfür war unter anderem der Kaufkraftabfluss nach Nürnberg durch den Bau der U-BAHN die deshalb  eigentlich nur den Nürnbergern nutzt.

Erst seit kurzem seit dem Bau und der Eröffnung der neuen Mitte keimt ein eigenes Selbstbewusstsein auf. Die Fürther können was und zeigen es nun auch.

Doch zurück zum Thema Die Brücke ist Marode und absolut baufällig die Fachleute geben ihr noch 7-10 Jahre.
Verkehrlicher Nutzen besteht jedoch nur für die Landkreis Städte, und in Fürth Spielt man mit dem Gedanken die Brücke aufzugeben, da die keine 2 Km entfernte Graf-Stauffenberg- Brücke erst saniert hat. Hier hab es heulen und Zähneklappern aus dem Landkreis aber auch mit der Aussage die Fürther müssen sich drum kümmern. - Müssen sie nicht was geht die Stadt Fürth der politische Unbill diverser Kleinstädte an.

Ich denke das die Fürther wenn der Landkreis und die Gemeinden nicht zahlen wollen die Brücke sperren sollten.
Politisch würde es Fürth gut zu Gesicht stehen hier Zähne zu zeigen denn Schließlich ist Fürth nicht der Depp der umliegenden Gemeinden.
Fürth hat hier nichts zu verlieren die anderen schon.