Sonntag, 12. März 2017

Gigabitanbindungen oder auch ein neues Plazebo

Voller Stolz verkündet Dobrindt den Ausbau auf einen flächendeckenden Gigabit Netz Standard.

Doch schaut man mal wirklich genauer hin erkennt man das dies wirklich nur die halbe Wahrheit ist und mehr als einmal - wie auch in anderen Infrastrukturbereichen (Bahn, Stromausbau) hier keine echte Erneuerung stattfinden wird. So wird statt des wirklich flächendeckenden Ausbaus von Glasfasertechnologie in ländlichen Gebieten auf den Ausbau von Funktechnologie gesetzt und schon haben wir wieder den Plazeboeffekt im Einsatz.

Nicht nur das die Infrastruktur gerade in ländlichen Gebieten unbedingt ausgebaut werden muss um gegenüber Ballungszentren nicht ins Hintertreffen zu geraten, sondern auch den dortigen Bewohnern dies als tolle neue Idee zu verkaufen halte ich für ein starkes Stück.

Keine mir bekannte Funktechnik kommt auch nur ansatzweise an die Qualität und Ausfallsicherheit eines Erdkabels heran.

Es gibt genug Gemeinden, die auch wegen dieser leeren Worthülsen aus Berlin den Ausbau in die eigenen Hände genommen haben, dies ist so denke ich die einzige Möglichkeit dafür zu sorgen, den Ausbau wirklich realisiert zu bekommen und so gegenüber den Ballungsräumen nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten - gerade auch wegen des Bevölkerungsschwunds den eine Schlechte Infrastruktur auch mal gerne zur Folge hat.

Scheinbar wird der IT Standort Deutschland weiterhin behandelt wie die Eisenbahn.... die Folgen eines solchen politschen Handelns sind absehbar.


https://www.golem.de/news/dobrindt-deutschland-bekommt-doch-ein-flaechendeckendes-gigabit-netz-1703-126573.html

Sonntag, 5. März 2017

Tschüss Box.com

Ich war ja seit vielen Jahren (2011) eigentlich ein zufriedener Kunde von box.net und später von box.com.

Ich wäre es noch, wenn die ihren Service richtig im Griff hätten, gut es hab viel innovatives wie die direkte Austauschmöglichkeit wie Boxsync zwischen Rechner und der Cloud, ein Dienst der aus meiner persönlichen Sicht bis heute seines gleichen sucht.

Doch als ich turnusmäßig meine neue Kreditkarte zugesandt bekommen hab, nahm der Ärger seinen lauf. ich wollte die Daten auf der Box.net plattform ändern, dies ging nicht, also hab ich es einige Tage später erneut probiert. Nada niente nix keine Möglichkeit meine Daten anzuassen, also hab ich den Service kontaktiert, auf dessen Antwort ich noch heute warte.

Gut dann hab ich halt keine aktuellen Zahlungsdaten mehr, dacht ich mir.

Ich hab mir dann schon einen neuen Cloudanbieter gesucht und meine Daten dorthin verschoben.
Im Anschluss an diesen doch sehr ärgerlich verfassten Blogbeitrag werde ich mein Box Konto deaktivieren und dann war es das für mich

Kurzum auch im digitalen Zeitalter gilt aus meiner Sicht: wer keinen guten Kundenservice bietet wird verlassen.

Sonntag, 19. Februar 2017

Huawei T1 Tablet - Ein Usertest

Und der Nächste Test steht an, ich hab mir ein T1 Tablet geklickt, gestern kam es an und von nun an werd ich euch die nächsten Wochen mal davon berichten.

Es ersetzt mein etwas in die Jahre gekommenes Samsung Galaxy Tab 3.

Der erste Eindruck ist schon ganz nett, es ist nicht ganz so groß wie sein Vorgänger, die Einrichtung ist auch dank Android gewohnt einfach.

Seid mal so gespannt wie ich es bin, wenn ich es jetzt täglich für meinen Bedarf einsetze.

Ok die erste Einsatzwoche ist nun vollendet.

Doch hier erstmal die inneren Werte:



Ja es läuft absolut Grundsolide, aber was anderes habe ich von einem Android Gerät auch niemals erwartet.
Was mich ein bisschen Iritiert hat, zumindest die ersten beiden Tage war das es deutlich kleiner ist, als das Vorgängergerät und auch bei weitem nicht so wuchtig.

Besonders toll finde ich die Kamera, diese ist um Welten besser als jene die im Galaxy Tab 3 verbaut ist.
Gut man darf nicht vergessen, das dieses Gerät nun 2 Jahre alt wurde.
Aber diese gestochen scharfen Bilder sind schon eine Echte Schau.

Negativ sind die Lautsprecher ich bin vom Vorgänger gewohnt das ich diese auf der Seite habe und diese nicht an der Rückseite sind wie hier auch nachteilig empfinde ich die 3 Knopf Steuerung die nicht immer direkt antippbar sind.



Sonntag, 12. Februar 2017

Amazon Pantry ein Usertest

Zur Zeit hab ich s ja mit den Tests jetzt hab ich mir auch noch Amazon Pantry angeschaut, jener Dienst über den ja durchaus nicht alle (vorallem der Einzelhandel) im Moment glücklich sind.

Nachteilig ist für mich das hier nicht alles an Packstationen geliefert werden kann, da laut DHL leider keine Lebensmittel an diesen für mich wichtigen Helfer geliefert werden können.
Doch das ist nur ein Nebeneffekt.

Eigentlich interessant für mich war einfach die Tatsache ich will es mal ausprobieren, also hab ich mir einige Dinge wie Reinigungsmittel, Lebensmittel und einiges weitere in die Pantry Box gepackt und Warenkorb abgeschickt.

Zack 2 Tage drauf war die komplette Lieferung da.

Preismäßig kann es zwar nicht ganz mit dem Laden mithalten, aber durchaus als alternative wenn ich mal wieder von einer Reise zurückkomm bzw. wenn ich mal wieder über mehr als eine Woche keine Zeit hatte einzukaufen eine alternative.

Ach ja und bevor ich es vergesse, diesen Dienst gibt es nur für Amazon Primemitglieder


Wer sich mal dafür interessiert kann hier reinschauen

Amazon Pantry

Sonntag, 29. Januar 2017

Mach mein Zuhause etwas Smarter

Nunja ich habe ja seit einigen Tagen meine Amazon_Dot im Einsatz doch seit gestern läuft hier auch noch ein Paar Google Chromecast Audio zum Test.

Die beiden sind an meine eigentlich als Bluetoothlautsprecher eingesetzten Boxen, es handelt sich um zwei



Boxen.

der Anschluss ließ sich über die mitgelieferten Kabel innerhalb von 5 Minuten (für beide Boxen zusammen) realisieren.
Das Anmelden über die Google Homeapp dauerte zwar etwas aber innerhalb von 10 Minuten war auch das erledigt, gut finde ich das ich die einzelnen Boxen zu Gruppen zusammenfassen kann, was mir beim Betrieb unter Bluetooth immer gefehlt hat, dort konnte ich jeweils nur eine Box betreiben.

alles in Allem bin ich bisher begeistert, werde aber die nächsten Wochen nochmals davon berichten.

nunja was soll ich sagen, ich bin eigentlich zufrieden mit dieser Konstellation eigentlich macht es genau das was es soll ich finde es durchaus absolut empfehlenswert

Sonntag, 22. Januar 2017

Amazon Echo Dot Version 2 - ich bin ja mal gespannt

Gestern kam die von mir lang erwartete Mail ich darf bestellen, da Amazon hier die Bestellungen über ein Einladungssystem regelt muss man warten, bis man dazu eingeladen wird, ein Schelm der hier an deutsche Behörden denkt.


Nunja dann hab ich die Bestellung auch gleich mal ausgelöst.

Nun warte ich auf die Lieferung und bin ja mal gespannt, wann das Gerät eingeht (da ich Prime Kunde bin gehe ich von Dienstag aus)

Im Verlauf der nächsten Woche werde ich deshalb diesen Blogbeitrag immer mal wieder aktualisieren

das Gerät ist da die Inbetriebnahme ging innerhalb von 5 Minuten über die Bühne und auch das Anschließen an meine kleine Zusatzbox

Ich verwende hier eine :


lief reibungslos.

Innerhalb von 20 Minuten war Alexa und das Anschließende hinzufügen der Box erledigt und alles völlig lauffähig.


 jetzt bin ich gespannt wie es die nächsten Tage weitergeht,

Sonntag, 15. Januar 2017

Audacity ein Usertest

wie ja einige mitbekommen haben, habe ich mein Aufnahmeverfahren für den Podcast etwas abgewandelt.
Seit Januar verwende ich Audacity als Mittel der Wahl für meine Aufnahmen, dort kann ich direkt auch die Aufnahmen sauber bearbeiten.

Ich tu mich noch schwer alle Funktionen dahinter zu verstehen, deshalb werde ich diesen Blogbeitrag über die nächsten Tage und wochen nochmal erweitern.

Doch finde ich das was ich bis jetzt schon getestet habe mehr als Vielversprechend.

Es handelt sich um ein Benutzerfreundliches gut aufgeräumtes System, welches genau die Funktionen hat, die man für eine Podcastproduktion so anwenden möchte.


Stand Heute bin ich sehr begeistert.

Der 2. Podcast, den ich mit Audacity bearbeitete ist im Kasten.
Meine Meinung hat sich nicht geändert, jedoch kommt in den nächsten Wochen wohl die erste Aussenreportage dazu (mal schaun ob sich meine Meinung dann auch noch halten lässt)

Stand jetzt bin ich jedoch von diesem Werkzeug vollumfänglich überzeugt, da es genau meine Erwartungen erfüllt, ja teilweise sogar übertrifft.